Wenn Sie nur 3 Tage in Berlin haben, muss die Planung bei Ihrer Ankunft bereits stehen. Denn es gibt viel zu unternehmen. Wir haben das Beste ausgesucht, das diese Stadt zu bieten hat – Kultur, Gastronomie und natürlich die legendären Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen – und in einem 72-Stunden Plan für Sie zusammengefasst.

So sehen Ihre 3 Tage in Berlin aus:

1. TAG

Zeit für die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten

Eine gute Möglichkeit, ein Gefühl für eine Stadt zu bekommen, ist die Teilnahme an einer Big Bus Tour. Sie können alle wichtigen Sehenswürdigkeiten abhaken, gewinnen Orientierung und stellen fest, welche Orte Sie näher kennenlernen möchten. Sie können an jeder unserer Haltestellen aussteigen und etwas tiefer in diese kulturreiche Stadt eintauchen. Anschließend steigen Sie einfach wieder zu.

Es gibt einige Haltestellen, die wir besonders empfehlen. Im KaDeWe können Sie im zweitgrößten Kaufhaus Europas stöbern. Dann geht's zum Checkpoint Charlie, dem ehemaligen, berühmten Grenzübergang, um mehr über die Panzerkonfrontation 1961 zu erfahren. Auf dem Alexanderplatz, einem der lebendigsten Plätze Berlins, können Sie einen Happen essen. Steigen Sie wieder ein und fahren Sie zum Brandenburger Tor und machen Sie dann einen Spaziergang durch den Tiergartenpark, eine wunderschön gepflegte grüne Oase. In ihrer Mitte steht die (Siegessäule) – wenn Sie noch Energie haben, steigen Sie die 285 Stufen zur Aussichtsplattform hinauf, wo Sie mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt werden.

View this post on Instagram

A post shared by WE LOVE BERLIN (@weloveber) on

Große Bustour – Rote Route

Am Abend

Wenn es Ihre erste ausgedehnte Mahlzeit in Berlin ist, erwartet Sie ein kulinarischer Genuss. Die Gastronomieszene in dieser Stadt explodiert förmlich, und die lokalen Restaurants erhalten regelmäßig Michelin-Sterne. Wenn Sie die lokalen Spezialitäten probieren möchten, sollten Sie unbedingt die Currywurst und den Döner-Kebab auf Ihre Liste setzen. Natürlich geht es auch etwas vornehmer. Es gibt experimentelle vegetarische Gerichte, Desserts, die als Hauptgericht serviert werden, und ein japanisches, von Teehäusern inspiriertes Restaurant mit einem authentischen Omakase-Menü. Unsere empfohlenen Hotspots finden Sie in unserem Leitfaden zu Berlins besten Restaurants.

2. TAG

Es ist Zeit, die Wahrzeichen, die Berlin berühmt machen, genauer zu betrachten. Ein guter Ausgangspunkt ist die East Side Gallery. Der längste noch existierende Abschnitt der Berliner Mauer wurde in ein Kunstwerk verwandelt. Es ist die längste Open-Air-Galerie der Welt, die die Geschichte dieser faszinierenden Epoche erzählt. Einige berühmte Bilder sind der Bruderkuss zwischen Honecker und Breschnew und Birgit Kinders Trabant, der durch die Mauer bricht. Nehmen Sie sich die Zeit, die Wand entlang zu gehen und zu sehen, wie Sie auf diese Bilder reagieren.

View this post on Instagram

A post shared by Marie Peaucoup (@mpeaucoup) on

Blaue Route, Haltestelle: East Side Gallery

Als nächstes ist es Zeit, den Reichstag zu erkunden. In diesem Parlamentsgebäude werden heute die wichtigsten politischen Entscheidungen Deutschlands getroffen. Nach dem Brand im Jahr 1933 und der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde es wieder zu seiner früheren Pracht restauriert und ist aufgrund der modernen Gestaltung einen Blick ins Innere wert. Die neueste architektonische Ergänzung ist eine wunderbare Glaskuppel, die Sie kostenlos besichtigen können und die einen beeindruckenden Blick auf die Stadt bietet.

Ihre letzte Station heute ist das DDR Museum. Als eines der interaktivsten Museen der Welt bietet es Ihnen die Möglichkeit, ein wenig von dem Alltag hinter der Berliner Mauer zu erleben. Machen Sie eine virtuelle Fahrt mit einem Trabant, gehen Sie durch eine Plattenbauwohnung und spielen Sie die vielen Lernspiele. Sie erleben eine Geschichtsstunde der besonderen Art.

Für den Reichstag:
Rote Route, Haltestelle: Reichstag

Für das DDR Museum:
Rote Route, Haltestelle: Neptunbrunnen

Am Abend

Man kann nicht nach Berlin kommen, ohne die Live-Musikszene zu erleben. Die deutsche Hauptstadt bietet täglich zahlreiche Veranstaltungen in allen Musikrichtungen. Die Veranstaltungsorte tragen oft zur Atmosphäre bei, wobei Piano-Bars, Fabriken und alte Tanzsäle den Ton angeben. Von Jazz-, Soul- und Blues-Musikern, die im Quasimodo Club spielen, über Swing-, Soul- und Funk-Legenden, die im Yorckschlösschen jammen, bis hin zu Punk im S036.

View this post on Instagram

A post shared by chain of flowers (@flowersinchains) on

Für den Quasimodo Club:
Rote Route, Haltestelle: Ku’Damm

3. TAG

Verbringen Sie Ihren letzten Morgen in Berlin damit, die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die Sie in den letzten zwei Tagen vorgemerkt, aber noch nicht besucht haben, abzuhaken. Es gibt das Holocaust-Mahnmal, das Schloss Charlottenburg oder vielleicht das Olympiastadion.

Fahren Sie dann zum Alexanderplatz, dem größten und lebendigsten Platz Berlins. Weil er in Berlin-Mitte gelegen ist, können Sie viele weitere Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen, wenn Sie noch etwas Kultur haben möchten. Das Berliner Rathaus und der Berliner Dom bieten eine schöne Kulisse für Ihre Fotos. Oder erklimmen Sie den Berliner Fernsehturm, das höchste öffentlich zugängliche Gebäude Europas, und bewundern Sie den Panoramablick über die Stadt. Ansonsten genießen Sie einfach den Trubel des täglichen Lebens um sich herum. Besuchen Sie ein Café, genießen Sie einen Kaffee und eine Brezel, stöbern Sie in den vielen Geschäften oder informieren Sie sich, welche Filme heute in den örtlichen Kinos laufen.

View this post on Instagram

A post shared by Andrea Persano (@andy_pers) on

Rote Route, Haltestelle: Alexanderplatz

Am Abend

Es ist Ihr letzter Abend in der Stadt, also muss etwas Besonderes her. Und was gibt es Besseres, als jede letzte Minute Ihres Berlin-Aufenthalts in einem Club zu genießen, der keine Sperrstunde kennt. Für einen Musikabend mit internationalen DJs ist Trade der richtige Ort. Wenn Sie R&B und Reggae aus dem 20. Jahrhundert bevorzugen, besuchen Sie Hoe_Mies. Wenn Sie richtig durchmachen möchten, bietet Leisure System möglicherweise eine der verrücktesten Nächte in Berlin. Sollten Sie danach immer noch überschüssige Energie haben, finden Sie bei Buttons eine Party, die weit über 24 Stunden läuft.

Sind Sie bereit, Ihr Berlin-Abenteuer zu beginnen? Es gibt so viele Ecken dieser Kulturhauptstadt, die einen Besuch wert sind – diese Route dürfte Sie zu allen interessanten und berühmten Orten führen. Weitere Ideen, wie Sie Ihre Zeit in dieser pulsierenden Stadt verbringen können, finden Sie in unserem Leitfaden zu den Top-Aktivitäten in Berlin.