Berlin ist eine Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat. Es gibt faszinierende Museen, lokale Märkte zum Stöbern und viele Parks zum Picknicken. Und natürlich eine Food-Szene, die es zu entdecken gilt und die aus gutem Grund ihren Ruf hat. Ganz gleich, zu welcher Jahreszeit Sie reisen, ob Tag oder Nacht – Langeweile werden Sie nicht haben.

Hier sind unsere Top-Aktivitäten für Berlin:

Die Berliner Mauer

Als Symbol des Kalten Krieges in Deutschland ist die Berliner Mauer der Ort, an dem Ihre Stadtrundfahrt beginnen sollte. Der längste noch erhaltene Abschnitt der Mauer, die das Land mehr als 28 Jahre teilte, hat sich nun in die längste Open-Air-Galerie der Welt, die East Side Gallery, verwandelt. Auf einer Strecke von 1,3 Kilometer sehen Sie faszinierende Bilder, die eine bedeutende Ära der deutschen Geschichte aufgreifen und sie zu einem Kunstwerk machen. Mit Sicherheit eines der wichtigsten Dinge, die man in Berlin tun kann.

View this post on Instagram

A post shared by Michel (@auldmichaeliner) on

Blaue Route, Haltestelle: East Side Gallery 

DDR Museum

Als eines der interaktivsten Museen der Welt bietet Ihnen das DDR Museum die Möglichkeit, ein wenig von dem Alltag hinter der Berliner Mauer in der DDR zu erleben. Es geht um die Lebensbedingungen, die Mauer und die Stasi – aber das ist nur der Anfang. Die Besucher werden ermutigt, Dinge zu berühren und mit ihnen zu interagieren. Machen Sie eine virtuelle Fahrt mit einem Trabant, gehen Sie durch eine Plattenbauwohnung und spielen Sie die vielen Lernspiele. Es ist eine Geschichtsstunde wie keine andere und deshalb eine der Top-Aktivitäten in Berlin.

View this post on Instagram

A post shared by DDR Museum (@ddrmuseum) on

Rote Route, Haltestelle: Neptunbrunnen

Reichstag

Das Reichstagsgebäude ist ein Symbol für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Deutschlands. Es ist eines der bedeutendsten Gebäude der Stadt und gehört damit zu unseren Top-Attraktionen in Berlin. Es hat die dunkle Geschichte dieser Stadt miterlebt und der Zerstörung zweimal standgehalten. Jedes Mal wurde es wieder aufgebaut und ist heute ein architektonisches Wunderwerk. Besuchen Sie die Reichstagskuppel kostenlos und genießen Sie den Panoramablick um sich herum, während Sie an dem Ort stehen, an dem die wichtigsten Entscheidungen Deutschlands getroffen werden. Sichern Sie sich Ihren Platz ein paar Tage im Voraus, da der Andrang in der Hochsaison sehr groß ist.

View this post on Instagram

A post shared by Mobile Ph. Milan, Italy (@arigio96) on

Rote Route, Haltestelle: Reichstag

Zurück zur Natur

Nutzen Sie in Berlin die vielen schönen Parks und Seen, die diese Stadt zu bieten hat. Es gibt etwa 80 Seen, die entweder kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr zugänglich sind. In den Parks erwarten Sie Sitzgelegenheiten zum Entspannen, Verkaufsstände für Eis und gegrillte Würstchen, Spielplätze und natürlich reichlich Getränke zum Abkühlen. Sie können am Ufer sonnenbaden, in das kühle Nass eintauchen oder es sich einfach mit einem Bier und einem Buch gemütlich machen. Es gibt Berlins größten See, den Müggelsee, den vielleicht malerischsten, den Schlachtensee und den schicken Wannsee für Segelfreunde. Wenn Sie voller Energie sind, erkunden Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad die fünf Kilometer lange Route der berühmten Parks. Sie werden viele Einheimische treffen, die ebenfalls ihren Moment in der Natur genießen.

View this post on Instagram

A post shared by Dana Giesecke (@ruccolinaargentina) on

Mauerpark

Sonntags ist der Mauerpark angesagt. Ein Flohmarkt, eine Karaokeanlage und ein Getränk aus dem Getränkemarkt – was will man als Tourist mehr? Als einer der größten und belebtesten Märkte Berlins können Sie hier Designerkleidung und Sammelsurien, klassische CDs und seltene Schallplatten finden. Anschließend können Sie sich das Mikrofon schnappen und am Bearpit-Karaoke teilnehmen. Treffen Sie den bekannten Joe Hatchiban, der seit 2009 jeden Sonntag seine batteriebetriebene Karaokestation in den Mauerpark bringt. Ein Top-Mann, der hier eine der Top-Attraktionen in Berlin auf die Beine stellt.

View this post on Instagram

A post shared by we are talents (@we.are.talents) on

Tempelhofer Feld

Einst ein Flughafen, der eine wichtige Rolle während der NS-Zeit und im Kalten Krieg spielte, ist das Tempelhofer Feld heute ein öffentlicher Park, der von vielen genutzt wird. Machen Sie einen Spaziergang auf den Start- und Landebahnen, auf denen früher Stuka-Bomber aus dem Zweiten Weltkrieg starteten und wo während der Berlin-Blockade die Versorgung von Millionen von Einwohnern sichergestellt wurde. Fliegen Sie einen Drachen an einem windigen Tag und radeln, laufen oder skaten Sie im Freien, ganz unbehindert durch motorisierte Fahrzeuge. Es gibt einen Basketballplatz, einen Baseballplatz und einen Biergarten zum Entspannen. Und sogar kleine Schrebergärten, in denen die Berliner ihr eigenes Obst und Gemüse anbauen. Freier Eintritt und eine Top-Attraktion in Berlin.

View this post on Instagram

A post shared by Amsterdamize (@amsterdamized) on

Wenn Sie auf Ihrer Städtereise nur einige dieser Top-Attraktionen in Berlin besuchen, werden Sie ein echtes Gefühl für diese Stadt bekommen. Der beste Weg, die berühmten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen zu entdecken, ist eine Big Bus tour. Steigen Sie ein und wir nehmen Sie mit zu einer malerischen Fahrt durch diese pulsierende Hauptstadt, mit vielen Möglichkeiten auszusteigen und ein wenig tiefer einzutauchen. Außerdem werden wir Sie natürlich über die faszinierende Geschichte dieses Ortes auf dem Weg dorthin informieren...