Der Urlaub ist gebucht, der Bikini gekauft und der Facebook-Post getippt. Nun müssen Sie nur noch entscheiden, was Sie mitnehmen wollen. Klingt einfach? Ist vielleicht ein bisschen stressig? Ihnen steht der Schweiß auf der Stirn???

Angst vor dem Packen ist ein häufiges Vorurlaubs-Problem, das Stress und Unbehagen auslösen kann. Zu bekannten Symptomen zählen Kurzatmigkeit, irrationale Gedanken und Schlaflosigkeit. Doch all das kann leicht umgangen werden.

Wir haben eine einfache Liste zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie wie ein Profi packen. Hier sind unsere Top-Tipps ...

1. Wählen Sie einen geeigneten Koffer aus

Bevor Sie den Inhalt des Koffers zurechtlegen, sollten Sie den für die Reise am besten geeigneten Koffer auswählen. Bedenken Sie zum Beispiel, wo Sie hinfahren, für wie lange und was Sie unternehmen werden. Langes Wochenende? Dann sollte eine Tragetasche ausreichen. Mit dem Zug durch Europa? Dann ist ein Rucksack die beste Wahl. Zwei Luxuswochen in Dubai? Hier kommt der große Koffer zum Einsatz.

2. Schaffen Sie sich einen kleinen Kleiderschrank

Denken Sie beim Zusammenstellen Ihrer Outfits darüber nach, wie Ihr Urlaubsplan aussieht. Sind für eine Sightseeing-Tour in Paris 10 Zentimeter hohe Absätze realistisch? Eher nicht. Als Nächstes können Sie geeignete Farben aussuchen. Kombinieren Sie Verschiedenes und finden Sie heraus, welche Teile am besten für mehrere Outfits geeignet sind. Erstaunlich praktisch, oder? Und weiter geht's ...

3. Wählen Sie funktionale Stoffe

Ihr Kleiderschrank muss gleichzeitig funktional und modern sein. Bedenken Sie Qualität, Dicke, Gewicht und Faltenbildung. Ein gutes Beispiel ist Merinowolle: Super leicht, wärmend aber nicht zu warm, bleibt auch nach mehrmaligem Tragen frisch = ab in den Koffer.

4. Befolgen Sie die 1-6-Regel

Wenn die 1-6-Regel Sie nervös macht, fangen Sie am besten ganz langsam an.

Die Regel ist Gold wert Für eine einwöchige Reise packen Sie:

    1 x Hut/Kopfbedeckung

    2 x Schuhe

    3 x Hosen oder Röcke

    4 x Oberteile

    5 x Socken

    6 x Unterhosen

5. Rollen, nicht falten

Zusammengerollte Kleidung nimmt weniger des kostbaren Platzes im Koffer ein und mindert das Risiko unschöner Falten. Toller Tipp. Bei zusammengerollten Outfits zeigt sich das ganz besonders deutlich. Sie werden nicht nur gezwungen, genau zu überlegen, was Sie mitnehmen möchten, Sie werden auch leichter die typischen „Für-den-Fall“-Teile aussortieren können, die sich so gern einschleichen.

6. Alles digital

Im digitalen Zeitalter gehören Bücher, Karten und Reisedokumente der Vergangenheit an. Diese Dinge verbrauchen nicht nur unnötig Platz im Koffer, sondern schlagen auch beim Gepäck zu Buche. Informieren Sie sich vor Reiseantritt am besten über die Kosten für mobile Daten.

Das sind sie also, unsere 6 einfachen Schritte für stressfreies Packen. Mit dieser praktischen Anleitung sind Sie bald entspannt unterwegs in die nächste Weltstadt.

Viel Spaß beim Packen.