Die charmante Stadt Wien trägt viele Namen. So wird sie aufgrund ihrer weltberühmten Klassikszene als „Stadt der Musik“ bezeichnet. Man nennt sie auch „Stadt der Träume“, da einst Sigmund Freud hier wohnte. Doch eins ist sicher: Sie ist nicht für günstige Preise bekannt. Trotzdem ist es durchaus möglich, Österreichs Hauptstadt mit einem begrenzten Budget zu erkunden – es bedarf nur ein wenig Planung.

Hier ist unsere Liste der kostenlosen Aktivitäten in Wien, die Sie nicht verpassen sollten:

Kostenlose Museen

Um die Kultur und Geschichte Wiens kennenzulernen, sollten Sie unbedingt den fantastischen Museen der Stadt einen Besuch abstatten. Denkmäler wie die römischen Ruinen, die Mozartwohnung und das Schubert Geburtshaus werden Sie in die Zeiten zurückversetzen, die Wien zu seiner Bekanntheit verhalfen. Die Gebühren für einige dieser Einrichtungen sind zwar ziemlich teuer, doch am ersten Sonntag des Monats ist der Eintritt in viele der Museen völlig kostenlos. Sie haben die Wahl:

Wien Museum Karlsplatz
Hermesvilla
Römermuseum
Uhrenmuseum
Neidhart Fresken
Otto Wagner Hofpavillion Hietzing
Otto Wagner Pavillon Karlsplatz
Pratermuseum
Virgilkapelle
Ausgrabungen Michaelerplatz
MUSA Museum
MUSA Start Gallery
MUSA Artothek
Beethoven Museum
Beethoven Pasqualatihaus
Haydnhaus
Mozartwohnung
Schubert Geburtshaus 
Schubert Sterbewohnung
Johann Strauss Wohnung

View this post on Instagram

A post shared by ichiro.takahashi (@ichiro.takahashi) on

Besuch der Donauinsel

Die Donauinsel ist eine beliebte Freizeitoase, in der sich Einheimische und Touristen gleichermaßen von der Hektik der Großstadt erholen. Hier können Sie baden, mit dem Boot oder Fahrrad fahren, skaten und Beachvolleyball spielen – ein Traum für alle, die im Urlaub gerne aktiv sind. Sie ist vom Stadtzentrum aus einfach mit der U-Bahn zu erreichen und perfekt für Ausflüge mit der Familie. An heißen Tagen bietet sich der Wasserspielplatz an, wo die Kinder mit Wasserspielzeug spielen, mit einer Seilfähre den Teich überqueren oder Sandburgen bauen können. Für Kinder unter 3 Jahren gibt es einen abgezäunten Spielbereich für ungefährliches Planschen. Diese kostenlose Aktivität in Wien wird mit Sicherheit der ganzen Familie gefallen!

Rote Route, Haltestelle: Donauinsel

Erleben Sie die Musikszene

Wien ist nicht ohne Grund als „Stadt der Musik“ bekannt. Mit den verschiedensten Stilrichtungen wie Klassik, Electronica oder Indie bietet die Stadt eine vielfältige Musikszene. Dabei können Sie Ihre Lieblingsmusik auch gratis genießen. So gibt es für Klassikliebhaber das kostenlose Sommernachtskonzert in Schönbrunn. Falls Sie Lust auf ein Konzert haben, das eher in die Richtung Alternative geht, müssen Sie auch in Musiklokalen wie dem B72 oder The Chelsea keinen Eintritt bezahlen. Und selbst der Besuch des elektrisierenden Donauinselfests kostet Sie keinen Cent!

View this post on Instagram

A post shared by B72 (@b72_vienna) on

Für das Sommernachtskonzert am Schloss Schönbrunn:
Blaue Route, Haltestelle: Schloss Schönbrunn

Ein Abend in der Oper

Ein Besuch in Wien ohne einen Abend in der Oper ist in etwa so wie ein Aufenthalt in Rom, ohne Pizza zu essen. Doch mit ein wenig Planung ist es auch mit einem kleineren Geldbeutel möglich, sich eine Vorstellung anzusehen. Im Sommer werden die Aufführungen mit deutschen Untertiteln auf einer großen Leinwand vor der Wiener Staatsoper ausgestrahlt. Dabei ist das Erlebnis im Freien genauso atmosphärisch wie im Gebäude selbst. Da nur ein paar Sitzreihen zur Verfügung stehen, sollten Sie zeitig da sein. Dies ist eine wetterabhängige, aber völlig kostenlose Aktivität in Wien. Alternativ können Sie auch einen Stehplatz im Inneren des Gebäudes ergattern. Tickets sind eine Stunde vor Beginn der Vorstellung für ein paar Euro an der Kasse auf der Rückseite der Opernhauses erhältlich.

View this post on Instagram

A post shared by Varvina (@varvina) on

Rote Route, Haltestelle: Oper
Hundertwasser-Tour – Grüne Route, Haltestelle: Albertina

Ein Film unter den Sternen

In den Sommermonaten werden überall in der Stadt Freiluftkinos aufgebaut, die kostenlos Filme der verschiedensten Genres zeigen. So wird der Wiener Rathausplatz während des jährlichen Musikfilm-Festivals zum Treffpunkt für Filmfans. Das Kaleidoskop am Karlsplatz bietet seinem Namen getreu ein buntes Programm an Filmen zu den unterschiedlichsten Themen. Am Augartenspitz werden dagegen beliebte Streifen der letzten 12 Monate gezeigt. Am stimmungsvollsten ist vermutlich das Kino auf dem Dach der Hauptbücherei und am originellsten das mobile Filmfestival Volxkino, das überall in der Stadt an ungewöhnlichen Orten seine Zelte aufschlägt.

Für das Rathaus:
Rote Route, Haltestelle: Rathaus

Und das ist sie, unsere Liste der kostenfreien Aktivitäten in Wien, die Sie nicht verpassen sollten. Und da Sie jetzt noch so viel Budget übrig haben: Wie wäre es mit einer Big Bus tour auf der Sie alle Sehenswürdigkeiten entspannt genießen können? Unsere Haltestellen liegen direkt an den Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, für die Wien so berühmt ist, und Sie können beliebig oft aussteigen, um sie auf eigene Faust zu erkunden. Weitere Informationen, wie Sie den Rest Ihrer Zeit in dieser Kulturstadt verbringen können, finden Sie in unseren Vorschlägen zu den Top 10 Aktivitäten in Wien.