Geführter Rundgang – Sixtinische Kapelle und Vatikanische Museen

Erkunden Sie die Vatikanischen Museen mit einem Experten. Around City Time Tours bietet eine 2,5-stündige Führung durch die Vatikanischen Museen mit besonderem Schwerpunkt auf der Sixtinischen Kapelle und dem Petersdom. Entdecken Sie die leuchtenden Michaelangelo-Fresken Die Decke der Sixtinischen Kapelle und Das Jüngste Gericht. Erkunden Sie die Borgia Apartments, die Kartengalerie, die Raphael Zimmer, die Sala Rotonda und viele weitere Schätze mit einem engagierten Guide. Die Vatikanischen Museen bestehen aus 54 Galerien in der Vatikanstadt in Rom. Sie zeigen Werke aus der riesigen Sammlung, die die Päpste im Laufe der Jahrhunderte zusammengetragen haben, wobei der Schwerpunkt auf der klassischen Bildhauerei und den Meisterwerken der Renaissance liegt. Die Sammlung umfasst über 70.000 Werke, von denen 20.000 ausgestellt sind. Die Galerien sind so konzipiert, dass sie nacheinander besichtigt werden können, mit einem krönenden Abschluss in der Sixtinischen Kapelle.

Detailansicht    Weniger Infos   

Live-Führung

Erleben Sie den Zauber der Vatikanischen Museen mit einem fachkundigen Fremdenführer. Sie erfahren faszinierende Fakten und Geschichten über die ausgestellten Kunstwerke und erhalten wertvolle Einblicke in die Geschichte der vatikanischen Museen und der päpstlichen Autorität. Die Führungen finden in englischer, französischer, russischer, spanischer oder portugiesischer Sprache statt und dauern ca. 2,5 Stunden.

Was Sie sehen werden

Ihr Reiseleiter führt Sie durch den Vatikanischen Museumskomplex, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Michaelangelos Meisterwerken in der Sixtinischen Kapelle und dem prächtigen Petersdom.

Wichtige Informationen

Sie müssen Ihr Ticket vor Beginn der Tour bei einem Mitarbeiter von Big Bus Tours einlösen, um Ihre bevorzugte Tourzeit und Sprache anzugeben. Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Führungen angeboten werden. Bitte tragen Sie bequemes Schuhwerk und kleiden Sie sich passend für Ihren Besuch – tief ausgeschnittene oder ärmellose Oberteile, kurze Röcke, kurze Hosen und Hüte sind nicht erlaubt.

Geschichte der Vatikanischen Museen

Die Vatikanischen Museen wurden im Februar 1506 gegründet, nachdem Papst Julius II. von einer Marmorskulptur in einem Weinberg in der Nähe der Basilika Santa Maria Maggiore gehört hatte. Er schickte die Künstler, Architekten und Bildhauer Giuliano da Sangallo und Michelangelo Buonarroti, um die Skulptur zu besichtigen, die ihm daraufhin einen schnellen Kauf beim Winzer empfahlen. Die Skulptur, heute bekannt alsLaokoon-Gruppe, zeigt den trojanischen Priester Laokoon und seine zwei Söhne, die von riesigen Schlangen angegriffen werden. Sie wurde wahrscheinlich zwischen 27 v. Chr. und 68 n. Chr. geschaffen.