Die Straßen von Paris entlang zu spazieren und sich in ihnen zu verlieren, ist eine wundervolle Möglichkeit die Stadt zu erkunden. Doch selbst dann ist es nicht immer leicht, die versteckten Juwelen und geheimen Attraktionen aufzuspüren. Vermutlich stehen zunächst zahlreiche der weltberühmten Denkmäler, Museen und Galerien auf Ihrer To-do-Liste. Doch nachdem Sie den Eiffelturm hinaufgefahren sind, auf den Champs-Élysées shoppen waren und einen Abstecher zum Louvre gemacht haben, sollten Sie sich einen Besuch der folgenden Juwelen nicht entgehen lassen, um das Paris abseits der Touristenpfade kennenzulernen:

Genießen Sie die frische Luft im Buttes-Chaumont

Von diesem Pariser Park haben Sie vermutlich noch nie etwas gehört, und dennoch ist er eine der größten und eindrucksvollsten Grünflächen der Stadt. Nach all dem geschäftigen Treiben fühlt man sich hier wie im siebten Himmel. Aufgrund seiner hügeligen Beschaffenheit hat man von hier aus eine fantastische Sicht auf die Stadt. Also, auf geht‘s zu einem gemütlichen Picknick in diesem versteckten Juwel von Paris. Gönnen Sie sich einen Spaziergang und entdecken Sie die Höhlen, Wasserfälle, Hängebrücken und den See und halten Sie Ausschau nach den Tieren in der Umgebung. Vogelliebhaber kommen hier garantiert auf ihre Kosten. Einfach traumhaft.

View this post on Instagram

A post shared by Mladen Maki Mirevski (@mladen933) on

Eine Kostprobe des multikulturellen Paris

Die Rue du Faubourg-Saint-Denis, die einst von französischen Königen nach ihrer Krönung in der Kathedrale von St. Denis passiert wurde, hat sich im Laufe der Jahre zu einem Hotspot für Gourmets entwickelt. Sie ist gesäumt von türkischen, kurdischen, afrikanischen und indischen Lokalen und Terrassen, die dazu einladen, das geschäftige Treiben zu beobachten. Spätestens, wenn der örtliche Zeitungshändler köstliche Falafel serviert, wissen Sie, dass Sie hier richtig sind und ein weiteres Juwel der Stadt entdeckt haben. Und nachdem Sie für Ihr leibliches Wohl gesorgt haben, sollten Sie die beiden Steintorbögen Porte Saint-Martin und Porte Saint-Denis einen Besuch abstatten.

View this post on Instagram

A post shared by Gjin Pervathi (@gjinpervathi) on

Montmartre Route – Blau, Haltestelle: Gare du Nord

Begeben Sie sich auf die Spuren von Banksy

Wenn Sie ein Kunstfan sind, sollten Sie sich in Paris unbedingt auf die Suche nach den Wandmalereien von Banksy machen, die sich mit den Mai-Protesten des Jahres 1968 beschäftigen. Man geht davon aus, dass es insgesamt 12 Kunstwerke gibt, wobei einige von ihnen noch unentdeckt sind. Erkunden Sie Paris abseits der Touristenpfade und versuchen Sie die Kunstwerke aufzuspüren! Wir geben Ihnen für den Anfang gern Hilfestellung: Versuchen Sie es in der Rue du Mont-Cenis (18.). Eine der berühmtesten Stufen von Montmartre hat Banksy mit einer Ratte verziert, die wie ein Korken aus einer Champagner-Flasche katapultiert wird. Man sagt, dies symbolisiert die festliche Stimmung in dieser Gegend. Was meinen Sie?

View this post on Instagram

A post shared by Nathalie Lecourtois (@natleck) on

Rue du Mont Cenis:
Montmartre Route – Blau, Haltestelle: Gare du Nord

Salsa auf der Straße

Es ist ein milder Sommerabend in Paris, die Seine fließt ruhig vor sich hin, sanfte Musik ertönt im Hintergrund – und die Passanten beginnen mit einem Gesellschaftstanz auf der Straße. Klingt wie ein Filmset? Fehlanzeige, denn hier kann jeder nach Belieben mitmachen. Von Juni bis Ende August können Sie an jedem Abend der Woche bei dieser Fiesta das Tanzbein schwingen. Begeben Sie sich einfach zur Rosa Bonheur sur Seine am Porte des Invalides und üben Sie sich im Salsa, Tango, Walzer oder Swing. Auf diese Weise lernen Sie auch mühelos die Einheimischen kennen.

Rosa Bonheur sur Seine:
Klassische Rote Route – Rot, Haltestelle: Grand Palais

Das Schönste am Erkunden der Stadt abseits der Touristenpfade ist, dass Sie die Stadt so erleben, wie es in keinem Reiseführer steht. Lassen Sie die überfüllten Schauplätze hinter sich und verlieren Sie sich stattdessen für ein paar Stunden in den Gassen der Stadt. Natürlich sollten Sie die berühmten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen dennoch nicht verpassen. Nehmen Sie dazu einfach an einer Big Bus Tour teil, wir kümmern uns um den Rest. Noch mehr Ideen, wie Sie Ihre Zeit in dieser kosmopolitischen Stadt am schönsten verbringen können, liefert unser praktischer Reiseplan: 2 Tage in Paris.