Bestaunen Sie die Höhe des Eiffelturms oder erhaschen Sie einen Blick auf die Mona Lisa – in Paris gibt es Hunderte Dinge, die man unternehmen kann. Um Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein, haben wir unsere Top Ten für Sie zusammengestellt. Egal, ob Sie nur ein paar Tage in der Stadt unterwegs sind, oder eine längere Reise hierher geplant haben: die folgenden Sehenswürdigkeiten dürfen Sie nicht verpassen.

Arc de Triomphe

Wer in Paris ist, muss den Triumphbogen einfach gesehen haben. Er befindet sich am westlichen Ende der Champs-Élysées. Dieser riesige, zwischen 1806 und 1836 erbaute Torbogen erinnert an die Soldaten, die während der Napoleonischen Kriege für Frankreich gekämpft haben. Schauen Sie sich das Bauwerk von unten an, oder steigen Sie die 284 Stufen hinauf auf die Aussichtsplattform. Von dort haben Sie eine fantastische Aussicht auf die angrenzende Stadt.

View this post on Instagram

A post shared by Paris Luxury Lifestyle (@parisluxurylifestyle) on

Lage: Place Charles de Gaulle; Big Bus-Haltestelle 8; U-Bahn-Stationen Kléber, Argentine, George V & Ternes

Eiffelturm

Das Wahrzeichen der Stadt ist ein Muss für jeden Paris-Besucher. Er ist die erste Station auf unserer Rundfahrt durch Paris, und Sie können entscheiden, ob Sie ihn lieber vom Bus aus bestaunen wollen, oder aussteigen möchten, um Panoramafotos aus verschiedenen Perspektiven der Stadt aufzunehmen. Nehmen Sie den Aufzug oder steigen Sie die 704 Stufen zu Fuß hinauf. Egal wofür Sie sich entscheiden, zur Belohnung gibt es fabelhafte Fotomöglichkeiten, zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Aktivitäten.

Lage: Big Bus-Haltestelle 1; Bahnhofsstation Champ de Mars – Tour Eiffel & U-Bahn-Station Bir-Hakeim

Notre Dame

Ein weiteres Pariser Wahrzeichen ist Notre Dame. Die Kirche ist eine der weltweit schönsten Kathedralen und eines der ältesten Gebäude der ganzen Stadt. Der Eintritt in die Kathedrale ist frei und sie kann jeden Tag des Jahres besichtigt werden. Nehmen Sie an einer Führung teil oder informieren Sie sich per Audio-Guide und in Ihrem eigenen Tempo.

View this post on Instagram

A post shared by (@chocolate_frog_) on

Lage: Île de la Cité; Big Bus-Haltestelle 6; U-Bahn-Station Cité

Pompidou Centre

Das Pompidou Centre hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 1977 zu einer führenden Kunstgalerie und einem kulturellen Zentrum entwickelt. Es beherbergt das Musée National d’Art Moderne, welches Kunst von 1905 bis heute zeigt. Doch es gibt noch einiges mehr zu sehen, von der beeindruckenden Architektur bis hin zu Aufführungsflächen.

Lage: Place Georges-Pompidou; Big Bus-Haltestelle 5; U-Bahn-Station Rambuteau

Canal Saint-Martin

Der vom Canal de l‘Ourcq bis zur Seine verlaufende Kanal ist ein erfrischender Ort, um eine Brise des Pariser Lebens kennenzulernen. Entlang dieses 4,5 Kilometer langen Kanals mit seinen zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants kann man herrlich dem Treiben der Stadt zusehen oder einfach Spazieren gehen und die friedliche Atmosphäre genießen.

Lage: Quai de Valmy; U-Bahn-Stationen Jacques Bonsergent & Château-Landon

Pont Neuf

Die zwischen 1578 und 1607 errichtete Pont Neuf ist die älteste Brücke der Seine. Sie ist ein toller Ort, um ein wenig von der mittelalterlichen Geschichte der Stadt wahrzunehmen und bietet beste Möglichkeiten für den perfekten Schnappschuss von Paris.

View this post on Instagram

A post shared by Georgianna Lane (@georgiannalane) on

Lage: Erstes Arrondissement; Big Bus-Haltestellen 5 und 6; U-Bahn-Station Pont Neuf

Champs-Élysées

Spazieren Sie gemütlich diesen weltberühmten baumgesäumten Boulevard entlang. Mit den vielen Touristen kann es hier zwar ziemlich hektisch zugehen, die Menschenmassen kann man jedoch gut vermeiden, wenn man am frühen Morgen oder späten Abend hierherkommt. Machen Sie kurz halt, um sich einen Kaffee an einem der vielen Verkaufsstände der Straße zu gönnen, oder machen Sie einen gemütlichen Schaufensterbummel.

Lage: Big Bus-Haltestelle 8; U-Bahn-Stationen Franklin D. Roosevelt, George V & Charles de Gaulle – Étoile

Sainte-Chapelle

Wenn Sie sich Notre Dame angesehen haben, verpassen Sie es nicht, auch bei der Sainte-Chapelle vorbeizuschauen. Sie liegt nur einen fünfminütigen Fußweg entfernt. Trotz ihrer geringen Größe beeindruckt die Kapelle, und zwar durch ihre wunderschönen Buntglasfenster, die eine der umfangreichsten Sammlungen der Welt darstellen. Besonders lohnenswert ist ein Besuch an einem sonnigen Tag.

Lage: 8 Boulevard du Palais; Big Bus-Haltestelle 6; U-Bahn-Station Cité

Palais Garnier

Steigen Sie in jedem Fall an unserer Haltestelle 3 aus und entdecken Sie eine der weltweit berühmtesten Opernhäuser, das gleichzeitig Schauplatz der Geschichte das Phantom der Oper ist. Neben dem normalen Eintritt kann auch eine Führung gebucht oder ein Audio-Guide ausgeliehen werden, um die öffentlich zugänglichen Räume dieses Theaters zu entdecken und in seine langjährige Geschichte einzutauchen.

View this post on Instagram

A post shared by Tatevik (@heyitstat) on

Lage: 8 Rue Scribe; Big Bus-Haltestelle 4; U-Bahn-Station Opéra

Les Catacombes

Wagen Sie sich unter die Erde und in die Katakomben von Paris, einen zwei Kilometer langen Untergrundtunnel, an dessen Wänden Knochen und Schädel aufgeschichtet wurden. Die Katakomben sind definitiv eines der Highlights der Stadt, sie sind jedoch nicht für zartbesaitete Gemüter oder Menschen mit Platzangst geeignet. Die Schlangen am Eingang können äußerst lang werden. Für den Ausflug hierher sollte also genug Zeit eingeplant und ein Besuch möglichst auf die Morgenstunden verlegt werden.

Lage: 1 Avenue du Colonel Henri Rol-Tanguy; U-Bahn-Station Saint-Jacques