Die offizielle Residenz der Königin

Atemberaubende Prunkräume, angefüllt mit herrlichen Schätzen und edlen englischen und französischen Möbeln. Die historische Goldene Staatskutsche. Gemälde von Rembrandt und Rubens. Das kann nur der Buckingham Palace sein – die offizielle Londoner Residenz von Königin Elisabeth II. und eine der beliebtesten Stationen bei Big Bus Tours.

Königliche Eleganz seit 1703

Das Gebäude im Herzen des heutigen Palastes trug ursprünglich den Namen Buckingham House – ein elegantes Londoner Stadthaus, das 1703 für den Herzog von Buckingham gebaut wurde. 1761 ließ Georg III. es in eine Privatresidenz für Königin Charlotte umbauen, die als „Haus der Königin“ bekannt wurde.

In den letzten Jahren der Herrschaft Georgs IV. verwandelte der Architekt John Nash das Gebäude in den imposanten U-förmigen Palast, den wir heute kennen. Weitere bauliche Veränderungen wurden von Edward Blore vorgenommen. Bestimmt erkennen Sie den berühmten Balkon an der Ostfront, von dem die königliche Familie der Menschenmenge zuwinkt.

Faszinierende Geschichte, königlicher Glanz

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Palastkapelle bei einem deutschen Luftangriff zerstört. An ihrem Standort entstand die Queen‘s Gallery, die 1962 eröffnet wurde. In der Galerie werden Kunstwerke aus der Königlichen Sammlung ausgestellt.

Sie können drei verschiedene Bereiche des Palasts erkunden, darunter auch die Royal Mews, die Königlichen Stallungen. Das Garten-Café bietet leichte Erfrischungen und einen herrlichen Blick auf den berühmten Palastgarten an – die größte private Gartenanlage in London.

Weitere interessante Fakten über den Buckingham Palace

  • Die erste Monarchin, die den Palast als offizielle Residenz nutzte, war Königin Viktoria. Sie zog nach Ihrer Krönung 1837 ein. Wilhelm IV. zog Clarence House als Wohnsitz vor und nutzte den St. James’s Palace für offizielle Anlässe.
  • Der Buckingham Palace besitzt eine eigene Kirche, ein Postamt, ein Schwimmbecken, eine Personalkantine, eine Arztpraxis und ein Kino.
  • Der Palast hat insgesamt 775 Räume. Hierzu zählen 19 Prunksäle, 52 königliche und Gästeschlafzimmer, 188 Personalschlafzimmer, 92 Büros und 78 Badezimmer.