Wenn sich die Stadt aufheizt und die Urlaubssaison im vollen Gange ist, gibt es nichts Schöneres als eine Tour auf dem sonnigen Deck von Big Bus. Wir haben alle Tipps und Tricks, die Sie brauchen, um die Menschenmassen zu umgehen und mit Big Bus London das Beste aus Ihrer Zeit herauszuholen.

1. Der Westen am besten morgens

Die Haltestellen 4 (Marble Arch) und 1 (Green Park) unserer Roten Route „Best of Central London“ sind zwischen 9:30 und 11:00 Uhr besonders voll. Beginnen Sie Ihr Big Bus Abenteuer also am besten mit der Blauen Route „Best of West“, um den ersten Besucherstrom zu vermeiden. Die Blaue Route führt auch an diesen beiden Haltestellen vorbei. Steigen Sie einfach ein und hören Sie entspannt den aufgezeichneten Erläuterungen zu (verfügbar in 12 Sprachen), während Sie an einigen der schönsten Museen Londons sowie königlichen Parks, Palästen und an Hyde Park vorbeifahren.

View this post on Instagram

A post shared by @bigbustours on

2. Royale Rundgänge 

In jedem Ticket ist ein Royaler Rundgang enthalten. Bei diesem fabelhaften Zusatzangebot zur Bustour begleitet Ihr Reiseleiter Sie auf Ihrem Weg entlang von The Mall zum Buckingham Palace, der offiziellen Londoner Residenz von Königin Elisabeth II., sowie zu St James Palace, Heimat des königlichen Hofs. Und an Tagen, an denen die Wachwechsel-Zeremonie stattfindet <ahref="https://www.householddivision.org.uk/changing-the-guard-calendar">(siehe Website für Termine), können Sie sich mit unserem Rundgang einen der besten Zuschauerplätze sichern. Starten Sie also mit einem gemütlichen Rundgang in Ihren Sightseeing-Tag, um die Menschenmassen am Morgen zu umgehen und schließlich an Victoria anzugelangen, wo Sie in den nächsten Bus einsteigen und Ihr Abenteuer fortsetzen können.

View this post on Instagram

A post shared by Dine Mutiara Aziz (@dine.pearl) on

3. Katzensprung zum Piccadilly Circus

An der Haltestelle Green Park herrscht viel Trubel, genauso wie in der Gegend selbst. Um die langen Schlangen zu umgehen, bietet sich ein kurzer Spaziergang zum Piccadilly Circus an (Haltestelle 7). Von dort können Sie bequem die Rote Route „Best of Central London“ beginnen. Auf dem 10-minütigen Fußweg erwarten Sie Fotogelegenheiten vor dem berühmten Ritz sowie vor Fortnum & Mason. Und falls Sie in Kauflaune sind: Für die Unversehrtheit Ihrer Reisekasse übernehmen wir keine Gewähr...

View this post on Instagram

A post shared by Love Southsea (@lovesouthsea) on

4. Genießen Sie eine Bootsfahrt 

Das London Eye (Haltestelle 11) und der Tower of London (Haltestelle 16) gehören zu den schönsten Attraktionen Londons. Das heißt, jeder Besucher möchte diese Orte auf seiner Sightseeing-Tour besuchen. Die Lösung: Eine im Ticket enthaltene Bootsfahrt. Überqueren Sie am London Eye den Fluss und nehmen Sie am Westminster Pier ein Boot zum Tower (und zurück). Nutzen Sie dann am anderen Ende einfach die Rote Route „Best of Central London“. Und nicht vergessen: Mit einem Premium- und Deluxe-Ticket können Sie sogar bis zum Royal Borough of Greenwich und zurückfahren.

View this post on Instagram

A post shared by Merguez De Colombie (@merguezdecolombie) on

5. Vom Tower bis zur Tooley

Wenn der Tower of London (Haltestelle 16) überfüllt ist, schlendern Sie einfach über den Fluss und genießen Sie dabei die beeindruckende Aussicht auf die Stadt. St. Pauls, HMS Belfast und der Fluss selbst bilden die perfekte Kulisse für Ihre Selfies. Setzen Sie dann die Rote Route „Best of Central London“ in der Tooley Street in der Nähe der London Bridge fort (Haltestelle 15). Dort ist es deutlich ruhiger. Und wenn Sie Lust auf ein Foodie-Abenteuer haben: Borough Market ist nur 10 Minuten zu Fuß entfernt und jeder Schritt dorthin lohnt sich.

View this post on Instagram

A post shared by Cheryl (@cheryldpd) on

6. Erkunden Sie King’s Cross

King’s Cross ist heute ein pulsierendes und schillerndes Viertel, das Sie nicht verpassen sollten. Und es ist kein Zufall, dass unsere Grüne Route von hier zum Covent Garden führt. Der Touristen-Hotspot Covent Garden bietet die ideale Gelegenheit, die Gegend noch weiter zu erkunden. Besuchen Sie unbedingt Granary Square mit seinen vielen Geschäften, Bars und Cafés und machen Sie einen Abstecher zum wunderschönen Regent’s Canal.

View this post on Instagram

A post shared by gi_maewon (@gi_maewon) on

7. Ein Morgenspaziergang

Der nördliche Teil der Blauen Route „Best of West“ (entlang der Spitze von Hyde Park nach Paddington) wird bereits morgens ziemlich voll und auf den Straßen herrscht viel Verkehr. Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht in der Schlange von Praed Street (Haltestelle 33), sondern schlendern Sie in 15 Minuten zur Baker Street (Haltestelle 34), um dort die Orange Route „Attractions Loop“ zu nutzen. Die Orange Route bietet aufgezeichnete Erläuterungen in 12 Sprachen und ist die perfekte Möglichkeit, um zum London Eye (Haltestelle 11) zu gelangen, bevor Sie die Rote Route „Best of Central London“ fortsetzen.

View this post on Instagram

A post shared by A London Life Story (@alondonlifestory) on

Wenn Sie diese 7 Tipps und Tricks in Ihrem Sommerurlaub berücksichtigen, holen Sie das Beste aus Ihrem Abenteuer mit Big Bus London heraus. Und wenn Sie doch einmal in den Besucherstrom geraten sollten, nehmen Sie sich einen Moment, schauen Sie sich um und machen Sie sich bewusst, was für eine herrliche Stadt London ist. Ideen für Unternehmungen nach dem Aussteigen aus unserem Bus finden Sie in unserem Leitfaden Aktivitäten zur Sommerzeit in London.